Der Konzertdealer

Kraftwerk, Björk, Rammstein oder Robbie Williams auf Tour, das sind nicht einfach nur Konzerte, sondern Pop-Opern, die spektakulärsten Bühnenereignisse der Gegenwart. Zehntausende pilgern in Stadien und Hallen, um dabei zu sein. Doch niemand kennt den Mann im Hintergrund. Seit über 30 Jahren ist Scumeck Sabottka Konzertdealer. Ständig am Reisen, ständig am Verhandeln, immer auf der Suche nach dem nächsten großen Ding. Ein Ex-Punk aus dem Ruhrpott, der als Busfahrer der Einstürzenden Neubauten begann, sich hocharbeitete, zweimal an der Pleite vorbeischrammte und sich dann auf einen Deal mit den legendären Veranstaltern Fritz Rau und Marcel Avram einließ.

Sobo Swobodnik dringt mit seinem Portrait in den Backstagebereich der Konzertbranche vor und zeigt das harte, globalisierte Geschäft hinter den Tourneen. Untermalt von den grandios-bizarren Klängen von Dinos Chapman jagt der Film einem Mann hinterher, der so widersprüchlich ist wie das Geschäft, das er betreibt.  Der Konzertdealer ist Jäger und Gejagter in einer Person, er ist Underground und Mainstream, Glamour und Tristesse.

 

Mit   Scumeck Sabottka, Marcel Avram, Bettina Rust, Yasmine Hamdan, Rosiris Garrido, David Enthoven, u. a.

 Buch, Regie   Sobo Swobodnik

Kamera, Ton  Bernie DeChant, Sobo Swobodnik

Montage  Manuel Stettner

Musik  Dinos Chapman

Sounddesign, Tonmischung  Alexander Heinze

Farbkorrektur  Nadir Mansouri

Produzent  Sobo Swobodnik

Produktion  Guerilla Film Koop. Berlin